Umbrella Talks und Flashmob am Weltflüchtlingstag in Linz

Am Weltflüchtlingstag, dem 20.6.2018, finden europaweit viele Veranstaltungen statt, die das Bewusstsein für den benötigten Schutz von Flüchtlingen schärfen sollen. So auch in Linz. Die Plattform Solidarität OÖ war mit Umbrella Talks unterwegs. Gemeinsam mit Betroffenen wurde in Gesprächen auf die Situation von Flüchtlingen und die Bedeutung der Menschenrechte hingewiesen. Dabei wurde auf eine Politik der Abschottung und Abschiebung kritisch aufmerksam gemacht. Die Menschenrechte, wie z.B. das Recht auf Arbeit, das Recht auf Bildung, das Recht auf Familie standen dabei im Zentrum. Diese gelten nämlich nicht nur für Menschen mit österreichischer Staatsbürgerschaft, sondern auch für Menschen, die hier in Österreich Schutz suchen. Anschließend gab es dazu passend auch noch einen Flashmob am Taubenmarkt, der auf die lebensbedrohlichen Umstände in den Herkunftsländern hinwies. Dafür wird sich die Plattform Solidarität nicht nur am Weltflüchtlingstag, sondern auch in Zukunft stark machen. Wir danken allen Unterstützer*innen, sowie allen Passant*innen für die guten Gespräche.

Flashmob
Flashmob #sichersein
Bild Umbrella Talks
Umbrella Talks
Bild Umbrella Talks
Umbrella Talks / Artikel 30

Umbrella Talks in Linz

Am Weltflüchtlingstag finden europaweit viele Veranstaltungen statt, die das Bewusstsein für den benötigten Schutz von Flüchtlingen schärfen sollen. Deshalb wird die Plattform Solidarität, die ein Zusammenschluss engagierter NGOs und Vereine in OÖ ist, am 20. Juni 2018 von 14-16 Uhr auf der Linzer Landstraße aktiv sein.

Gemeinsam mit Betroffenen wird in Gesprächen auf die Situation von Flüchtlingen und die Bedeutung der Menschenrechte hingewiesen werden. Jede beteiligte NGO wird dabei ein spezielles Menschenrecht thematisieren, zu dessen Umsetzung sich die Republik Österreich durch Unterzeichnung der Menschenrechtskonvention verpflichtet hat. Diese Menschenrechte, wie z.B. das Recht auf Arbeit, das Recht auf Bildung, das Recht auf Familie gelten nicht nur für Menschen mit österreichischer Staatsbürgerschaft, sondern auch für Menschen, die hier in Österreich Schutz suchen.

Dafür wird sich die Plattform Solidarität nicht nur am Weltflüchtlingstag, sondern auch in Zukunft stark machen.

Flyer front
Flyer front Umbrella Talks

Weltflüchtlingstag 2018

„Millionen von Menschen sind gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Einmal im Jahr, am 20. Juni, würdigen wir ganz besonders die Stärke, den Mut und die Widerstandsfähigkeit, die Flüchtlinge, Binnenvertriebene und Staatenlose täglich aufbringen.“ (Vereinte Nationen – UNHCR)

Um diese Menschen zu schützen, haben Österreich und alle anderen Staaten der Europäischen Union 1948 zuerst die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte unterzeichnet, in der es heißt:
Artikel 14: (1) JedeR hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.

und 1951 die Genfer Flüchtlingskonvention, in der es weiter heißt:
Artikel 33: (1) Kein vertragschließender Staat darf einen Flüchtling in irgendeiner Form in ein Gebiet ausweisen oder zurückweisen, wo sein/ihr Leben oder seine/ihre Freiheit aus Gründen der “Rasse”, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder politischen Ansichten bedroht wäre.

Continue reading “Weltflüchtlingstag 2018”